Der Chor

Der Chor


Der Schweizer Jugendchor ist ein Ensemble für talentierte Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Schweiz. Seine 45 bis 50 Mitglieder setzen sich jedes Jahr neu zusammen und sind zwischen 16 und 25 Jahre alt. Unter der Leitung von zwei erfahrenen Dirigenten erhält der Chor die Chance, a-cappella-Werke auf hohem Niveau aus allen Epochen und aus der ganzen Welt einzustudieren. Einen Schwerpunkt bilden dabei die Schweizer Chormusik sowie Kompositionsaufträge und Uraufführungen Schweizer Komponisten. 

Basierend auf einer Idee von Hansruedi Willisegger, dem damaligen Präsidenten der Schweizerischen Föderation Europa Cantat (SFEC), und mit Unterstützung von Jean-Pierre Salamin, dem damaligen Präsidenten der Schweizerischen Chorvereinigung (SCV), wurde der Chor 1994 von Hansruedi Kämpfen und Pascal Mayer gegründet. Seit der Gründung steht er unter der Patenschaft der SFEC und der SCV. René Troxler war der erste Präsident des SJC von 1994 bis 2008.

Mit seinen Konzerten im In- und Ausland begeistert der Schweizer Jugendchor das Publikum durch seine Frische, seine Musikalität und Präzision, durch die Diversität seiner Darbietungen und seinen unwiderstehlichen Charme. So gewann er im Jahr 2013 am internationalen Kammerchorwettbewerb in Marktoberdorf (D) den 2. Preis und den Publikumspreis. In den Jahren 2007 und 2016 wurde der Schweizer Jugendchor zum Europäischen Jugendchorfestival in Basel (EJCF) eingeladen, und im Sommer 2015 sang er unter der Leitung von Zubin Mehta am Verbier Festival den Schlusschor der 2. Sinfonie von Mahler.

Der Schweizer Jugendchor finanziert sich durch die Konzerteintritte sowie durch Beiträge von seinen Mitgliedern. Ausserdem wird ein grosser Teil seiner Finanzierung von Gönnern, privaten Unternehmen, staatlichen Institutionen und Stiftungen sowie von kulturellen Dienste und den Lotterien der Heimatkantone von Chormitgliedern geleistet. 


Arbeitsweise

Jedes Jahr wird der Schweizer Jugendchor neu zusammengesetzt. Zu den wiederkehrenden Sängerinnen und Sängern der vorherigen Saison kommen neue Mitglieder, die sich durch ein Vorsingen qualifizieren müssen. Die neuen Sänger machen dabei etwa einen Drittel der Besetzung aus. Zwei Dirigenten aus verschiedenen Sprachregionen der Schweiz leiten den SJC während zwei bis drei Jahren. Unterstützt werden sie dabei von Chorassistenten, einer Stimmbildnerin und einem Choreographen.

Die Vorbereitung des Konzertprogramms findet an zwei Wochenenden in den Monaten Januar bis März und einer Intensivwoche in der Osterwoche statt. Zuvor erhalten die Sängerinnen und Sänger Partituren und Lernhilfen zu den Stücken, um die Stücke selbständig zu erarbeiten. Die Konzertsaison dauert in der Regel von April bis September und beinhaltet neben eigenen Konzerten auch die Teilnahme an (inter-)nationalen Festivals (SKJF, EJCF, Europa Cantat) und Wettbewerben.


 > Zur aktuellen Saison